Aufrufe
vor 1 Jahr

Polstergütepass

  • Text
  • Unbedingt
  • Materialien
  • Leder
  • Allgemein
  • Empfi
  • Gebrauch
  • Legere
  • Polsterung
  • Oberfl
  • Matratzen

Sehr geehrte Kundin,

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, ...wir gratulieren Ihnen und freuen uns, dass Sie sich für ein Produkt aus unserem Hause entschieden haben. Wir möchten, dass Sie mit Ihren Möbeln viel Freude haben und informieren Sie umfassend über produkt- und warentypische Eigenschaften. Es ist auch bei bester Serviceleistung nicht möglich, auf alle spezifi schen Möbel und Einrichtungsgegenstände und Ihre persönliche Nutzungserwartung einzugehen. Deshalb bitten wir Sie, sich eingehend über die Materialien und deren Eigenschaften zu informieren. Der Statistik zufolge werden Polstermöbel durchschnittlich 3 - 5 Stunden täglich genutzt und das meist auf einem „Lieblingsplatz“. Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir mit der wichtigen Erholungsphase „Schlafen“. Etwa 200 Stunden im Jahr sitzen wir, je nach Beruf, im Büro auf Stühlen, mehr oder weniger bequem. Nehmen Sie sich bitte ausreichend Zeit für die Planung, die Beratung und das Aufmaß. Die Qualitäts- und Preisunterschiede sind groß, deshalb ist bei der Vielfalt der Polster- Bezugsmaterialien, Matratzen, Polsterbetten, Funktionsmöbel 2

die fachliche Beratung über die Materialeigenschaften äußerst wichtig. Beachten Sie Veränderungen im Gebrauch durch die übliche, tägliche Nutzung, Licht, Sonne, Ihr Raumklima usw. sowie die Reinigungs- und Pfl egehinweise. Die Polstermöbel sollten nicht nur nach Optik, sondern nach Ihrem persönlichen Bedarf, Haushalt, Familiengröße, Haustiere und Nutzungseigenschaften ausgewählt werden. Betten und Matratzen müssen dagegen ganz auf Ihre Person und Schlafeigenschaften abgestimmt werden. Der tägliche Gebrauch hinterlässt auf allen Gebrauchsgegenständen seine Spuren. Dabei spielt das Raumklima eine wichtige Rolle. Für Innenräume wird allgemein von Experten im Jahresdurchschnitt 18 - 23° Celsius und eine relative Luftfeuchtigkeit von 40 - 55 % empfohlen. Das ist für unsere Gesundheit allgemein von Bedeutung und besonders wichtig für Allergiker oder Asthmatiker. Der Frischluftaustausch (Luftwechselrate) sollte dabei ebenfalls beachtet werden. Sinkt die Luftfeuchtigkeit zu stark ab, kann es zu unangenehmen elektrostatischen Aufl adungen bei Stoff und Leder kommen. Elektrostatische Aufl adung ist meist kein Materialfehler, sondern wird hauptsächlich durch zu trockene Luft und die Konstellation mit verschiedenen synthetischen Materialien ausgelöst. Ist es zu feucht, kann es zu Stockflecken oder Schimmelpilzbildung kommen. Das passiert z. B. häufi g in Neubauten, die zu früh bezogen werden, nicht gut genug getrocknet sind und dann evtl. Möbel zu nahe an der Wand stehen. Fragen Sie ggf. den Vermieter und lassen Sie sich schriftlich bestätigen, dass die Bausubstanz bei Übergabe uneingeschränkt nutzbar ist. Menschen mit einem gesunden Immunsystem reagieren darauf nicht, bei empfi ndlichen Menschen kann Schimmelpilz zu Allergien oder Infektionen führen. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Möbel eine bestimmungsgemäße Verwendung fi nden. Sie dürfen daher z. B. nur für den allgemeinen, normalen Wohnbereich verwendet werden. Falls Sie hierzu besondere Anforderungen haben, fragen Sie Ihre Einrichtungsberater. Möbel für den Objektbereich müssen teilweise strengere Bedingungen erfüllen und haben andere Sicherheitsvorschriften. Eine sachgerechte, nicht zweckentfremdete Nutzung und eine regelmäßige Unterhaltspfl ege unserer Gebrauchsgegenstände müssen deshalb selbstverständlich sein. BESONDERER HINWEIS: Sicherheitshinweise sind besonders in Haushalten mit Kindern zu beachten. Die Verantwortung, dass die Möbel auch tatsächlich ins Haus und in die Wohnung passen, trägt im Prinzip der Käufer! Lassen Sie sich bitte beraten und geben Sie Hilfestellung bei Ihrer Polstermöbelberatung mit Informationen zu Planungsfragen, Räumlichkeiten, Stockwerken, Treppenhaus usw., keiner kennt seine Wohnung so gut wie Sie. Wenn Sie lange Freude an den Möbeln haben möchten, sollten Sie die Unterhaltspfl ege und Sorgfaltspfl icht mit Ihrer persönlichen Körperpfl ege gleichsetzen. Denken Sie bitte auch daran: Nichts bleibt neu. Veränderungen sind im Verlaufe der Zeit durch den Gebrauch ganz natürlich und absolut normal. Grundlage für den MÖBEL-GÜTEPASS ist der allgemeine industrielle Fertigungsstandard. Weiterhin das Regelwerk und die Prüfkriterien für industriell gefertigte Produkte in Anlehnung an die RAL GZ 430, RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. St. Augustin. Die gültigen DIN, EN-europäischen und ISO–Normen und Standards sowie der angewandte Stand der Technik (maßgebend ist der Zeitpunkt der Lieferung). Grundsätzlich gilt natürlich, wie bei allen Gebrauchsgütern, auch für Möbel und Einrichtungsgegenstände der allgemeine Wissenstand. Für Möbel mit dem Gütezeichen „Goldenes M“ gelten die Regelwerke nach RAL GZ 430 der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e. V. Gütegeprüfte Möbel müssen besondere Anforderungen an Qualität, Sicherheit und gesundes Wohnen erfüllen. Eine Rechtsverbindlichkeit kann daraus nicht abgeleitet werden und muss jeweils im Einzelfall geprüft werden. Gute und geprüfte Möbel müssen gesundheitlich unbedenklich sein. Dies ist jedoch keine Garantie dafür, dass es bei empfi ndlichen Personen trotzdem zu allergischen Reaktionen kommen kann. Lassen Sie sich bitte beraten. 3 A B C D E F G H K L M N O P R S T U W Service